Heilung für mich selbst…

Obwohl du an die Güte Gottes glaubst, bist du krank geworden.
Obwohl du weisst, daß Jesus Christus für all deine Sünde gestorben ist, und auch mit jedem Striemen für all deine Krankheit bezahlt hat. (Du merkst hier, daß ich diesen Artikel für Christen schreibe!)

Trotzdem fühlst du dich krank. Oder die Ärzte sagen dir, daß du krank bist.

Dann musst du jetzt folgende Frage für dich klären:

Frage: Wenn Gott das eine sagt, und Menschen (oder meine menschlichen Sinne) etwas anderes…

wem will ich glauben?

 

Jesaja 53, 4 – 5: Fürwahr, er trug unsre Krankheit und lud auf sich unsre Schmerzen. Wir aber hielten ihn für den, der geplagt und von Gott geschlagen und gemartert wäre.
Aber er ist um unsrer Missetat willen verwundet und um unsrer Sünde willen zerschlagen. Die Strafe liegt auf ihm, auf dass wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt.
Gott sagt: Durch die Wunden meines geliebten Sohns bist du geheilt.
Menschen und Ärzte sagen: Das ist eine schlimme Krankheit! Du musst diese sehr anstrengende Therapie durchmachen, dann gibt es vielleicht eine kleine Chance, daß du es überlebst. (Aber vielleicht auch nicht. Schließlich können wir nicht zaubern.)
Deine menschlichen Sinne sagen: Autsch! Das tut weh! Mir geht’s nicht gut! Wo bleibt Gott? Warum hilft er mir nicht?
Wem willst du glauben? a) Gott? b) Menschen? c) Deinen Sinnen?
(Also,… bevor du weiterleidest, nimm eine Schmerztablette oder laß dir eine Spritze geben. Glücklicherweise leben wir nicht mehr in Zeiten, wo du oder dein Kind leiden müsste!
Und häufig können Ärzte uns so lang schmerzfrei halten, bis wir Heilung empfangen können.)
Aber jetzt kommt die Stelle, wo du mit deinem Leben Gott ehren kannst!
Glaube ihm! Glaube deinem guten und wunderbaren Vater im Himmel!
Und proklamiere deinen Glauben! Mindestens genauso häufig, wie du deinen Unglauben ausgesprochen hast. Hier ist eine Proklamation dafür:

Proklamation

Meine Strafe lag auf Jesus. Sein Tod ist mein Tod. Durch seinen Tod und seine Auferstehung bin ich gerechtfertigt.
Meine Krankheiten, meine Schmerzen hat Jesus bereits getragen. Durch seine Wunden bin ich geheilt. Jesus hat alle meine Krankheiten und Gebrechen geheilt. Alle! Ohne Ausnahme!
Zur Herrschaft Gottes gehört, daß die Kranken gesund sind. Wenn Gott in meinem Leben herrscht, werde ich gesund. Ich werde gesund, weil ich schon geheilt bin.
Gott heilt mich ohne Bedingung. Einfach nur weil ER gut und liebevoll ist!
Gott hält immer seine Versprechen. Jede Aussage Gottes ist wie ein Bund, den er nie brechen wird! Gott steht zu seinem Wort.
Gottes Wort ist Leben für mich und heilt meinen ganzen Leib! Jedes Wort der Schrift, daß ich ausspreche, ist wie Medizin. Ich nehme sie täglich.
Der Geist Gottes wohnt in mir. Und weil er in mir ist, wird sogar mein sterblicher Leib gesund. Und Kranke werden geheilt, weil ich ihnen die Hand auflege.

Wenn mich giftige Tiere beissen oder stechen, wird es mir nichts schaden.

Wenn ich Giftiges trinke, wird es mir nichts schaden, denn der Geist Gottes wohnt in mir.

Wenn ich das Abendmahl feiere und das Brot esse, dann denke ich daran, wie Jesus seinen Leib gegeben hat, damit ich gesund werde. Durch die Striemen auf seinem Leib bin ich geheilt und freigesetzt.
Wenn ich den Wein trinke, dann denke ich daran, wie ich durch das Blut Jesu vollkommen gerechtfertigt und gerettet bin.
Weil Gott es gesagt hat, ist es so!

Wie häufig musst du das proklamieren? Wann wirst du dadurch gesund?
Ich kann es dir nicht sagen. (Ich vermute, daß Kinder es am schnellsten empfangen können.) Ich weiss von einem Bruder, der ein halbes Jahr lang nur Jesaja 53,4+5 proklamiert hat, bis alle Symptome gegangen waren.
Warum soooo lang?
Das weiss ich nicht. Es wird unter meinen ersten Fragen sein, wenn ich vor Gott stehe. (Aber ich weiss jetzt schon, daß seine Antwort nichts mit IHM zu tun haben wird. ER hat schon alles getan!)

 

Hier findest du die Bibelstellen zu der Proklamation:
Psalm 89, 35 Ich werde meinen Bund nicht entweihen und nicht ändern, was hervorgekommen ist aus meinen Lippen.
Matthäus 5, 17 – 18 Meint nicht, dass ich gekommen sei, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen aufzulösen, sondern zu erfüllen. Denn wahrlich, ich sage euch: Bis der Himmel und die Erde vergehen, soll auch nicht ein Jota oder ein Strichlein von dem Gesetz vergehen, bis alles geschehen ist.
=> Gott hält immer seine Versprechen. Jede Aussage Gottes ist wie ein Bund, den er nie brechen wird! Gott steht zu seinem Wort.Sprüche 4,20-22 Mein Sohn, achte auf meine Worte, neige dein Ohr zu meinen Reden! Laß sie nie von deinen Augen weichen, bewahre sie im Innersten deines Herzens! Denn sie sind das Leben denen, die sie finden, und heilsam ihrem ganzen Leib.
=> Gottes Wort ist Leben für mich und heilt meinen ganzen Leib! Jedes Wort der Schrift, daß ich ausspreche, ist wie Medizin.Jesaja 53,4-5 Jedoch unsere Leiden – er hat sie getragen, und unsere Schmerzen – er hat sie auf sich geladen. Wir aber, wir hielten ihn für bestraft, von Gott geschlagen und niedergebeugt. Doch er war durchbohrt um unserer Vergehen willen, zerschlagen um unserer Sünden willen. Die Strafe lag auf ihm zu unserm Frieden, und durch seine Striemen ist uns Heilung geworden.
=> Meine Strafe lag auf Jesus. Sein Tod ist mein Tod. Durch seinen Tod und seine Auferstehung bin ich gerechtfertigt.
Meine Krankheiten, meine Schmerzen hat Jesus bereits getragen. Durch seine Wunden bin ich geheilt.Markus 6,56 In allen Dörfern, Städten oder Einzelhöfen, in die er kam, legten sie die Kranken ins Freie und baten ihn, sie nur den Saum seines Gewandes berühren zu lassen. Und alle, die ihn berührten, wurden geheilt.
Lukas 6,19 Alle versuchten, ihn zu berühren, denn es ging eine Kraft von ihm aus, die alle gesund machte.
=> Jesus hat alle Krankheiten und Gebrechen geheilt. Niemand blieb krank.Apostelgeschichte 10, 38 Jesus von Nazareth, wie Gott ihn mit Heiligem Geist und mit Kraft gesalbt hat, der umherging und wohltat und alle heilte, die von dem Teufel überwältigt waren, denn Gott war mit ihm.
Lukas 9,1 Jesus rief die Zwölf zusammen und gab ihnen Kraft und Vollmacht, alle bösen Geister auszutreiben und die Kranken zu heilen. Er beauftragte sie, die Botschaft von Gottes Herrschaft zu verkündigen und die Kranken gesund zu machen.
=> Zur Herrschaft Gottes gehört, daß die Kranken gesund gemacht werden. Wenn Gott in meinem Leben herrscht, macht er mich gesund.
=> Gott heilt mich ohne Bedingung. Einfach nur weil ER gut ist!

Römer 8,11
Wenn aber der Geist dessen, der Jesus von den Toten auferweckt hat, in euch wohnt, so wird er, der Christus von den Toten auferweckt hat, auch eure sterblichen Leiber lebendig machen durch seinen Geist, der in euch wohnt.
=> Der Geist Gottes wohnt in mir. Und weil er in mir ist, wird sogar mein sterblicher Leib gesund.

Markus 16,18
Schlangen mit den Händen hochheben, und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird’s ihnen nicht schaden; Kranken werden sie die Hände auflegen, so wird’s gut mit ihnen.
=> Wenn mich giftige Tiere beissen, wird es mir nichts schaden. Wenn ich Giftiges trinke, wird es mir nichts schaden (,denn der Geist Gottes wohnt in mir)
=> Wenn ich Kranke berühre, werden sie gesund werden (,denn der Geist Gottes wohnt in mir).

1. Korinther 11,27 Wer also unwürdig das Brot isst oder den Kelch des Herrn trinkt, wird des Leibes und Blutes des Herrn schuldig sein.  Der Mensch aber prüfe sich selbst, und so esse er von dem Brot und trinke von dem Kelch. Denn wer isst und trinkt, isst und trinkt sich selbst Gericht, wenn er den Leib des Herrn nicht richtig beurteilt. Deshalb sind viele unter euch schwach und krank, und ein gut Teil sind entschlafen. Wenn wir uns aber selbst beurteilten, so würden wir nicht gerichtet. Wenn wir aber vom Herrn gerichtet werden, so werden wir gezüchtigt, damit wir nicht mit der Welt verurteilt werden.
=> Ich feiere das Abendmahl.
Wenn ich feiere, dann denke ich daran, wie Jesus seinen Leib gegeben hat, damit ich gesund werde. Durch die Striemen auf seinem Leib bin ich geheilt und freigesetzt.

Einverstanden mit meiner Argumentation?
Fehlt etwas?
Schick mir eine Nachricht!